Gif Bilder sind ideal für das Web

Im Internet gibt es Millionen von Websites die das Grafikformat Gif einsetzen. Grund für diese hohe Beliebtheit sind die geringen Dateimengen und verschiedene Layout Möglichkeiten der Gif Bilder. Der Begriff Gif ist aber nur die Kurzform für das englische Wort Graphic Interchange Format. Dieses bedeutet nichts anderes als eine Grafikdatei die man sehr gut komprimieren, speichern und anzeigen lassen kann.

Durch den Einsatz von animierten Gifs im Internet können verschiedene Effekte und Animationen dargestellt werden. Denn die Erweiterung der normalen Gif Datei ist die animierte Version der Grafikdatei. Die sogenannten animierten Gifs sind eine Abfolge von Grafiken. Durch das einzelne anzeigen der Gifs wird eine Animation sichtbar. Gifs sind im Prinzip nichts anderes, als bewegte Bilder die hintereinander dargestellt werden wie im Daumenkino.

Wer im Internet nach einer Gif Grafik sucht, kann diese durch die Endung sehr schnell aufspüren. Denn die Gif-Dateien im Internet haben die Dateiendung .gif. Fast jede Bildbearbeitung kann mit dem Gif Format umgehen und die Datei speichern. Beim speichern einer Gif Grafik sollte man auf die Anzahl der Farben achten. Denn die Gif Bilder können mit unterschiedlicher Farbanzahl gespeichert werden.

Hier wird eine Farbpalette für das speichern der Dateien verwendet. Ein normales Standart Gif wird normalerweise mit 256 Farben gesichert. Doch die Gif Bilder können auch mit 36 Farben gespeichert werden. Es hat den Vorteil, dass bei weniger Farben die Dateigröße immer kleiner wird. Dadurch können verschiedene Gif Animationen mit wenigen Kilobytes gespeichert werden. Diese kleinen Dateien sind ideal für den Einsatz im Internet und beim erstellen von Websites.

Zusätzlich sollte man auch die Transparenz der Gif Grafiken erwähnen. Ein Gif Bild kann mit einem transparenten Hintergrund erstellt und auf einer Webseite eingesetzt werden. Diese Funktion bietet jedem Webdesigner Vorteile gegenüber dem JPG Format. Doch für hochauflösende Bilder sollte man das Gif Format nicht einsetzen. Denn mit 256 Farben ist die Darstellung von hochwertigen Fotos nicht ohne Qualitätsverlust möglich. Hier solltet Ihr das JPG/JPEG Format einsetzen.


Diese Seite wurde mit WordPress erstellt