RawTherapee – RAW in JPG oder andere Formate umwandeln

Es gibt sehr viele Digitalkameras bzw. Spiegelreflexkameras die Fotos im RAW Format abspeichern. Diese Formate können nicht immer mit einer normalen Bildersoftware geöffnet werden. Hier benötigt man einen Konverter, um die Fotos vom RAW in ein JPG Format umzuwandeln.

RAW umwandeln

Ein sehr gutes Programm ist hier die Freeware RawTherapee. Mit diesem kostenlosen Download können RAW Dateien in JPG und weitere Formate konvertiert werden. Zusätzlich bietet euch die Software RawTherapee einige Optimierungsmöglichkeiten vor der Umwandlung an.

RawTherapee bietet einige gute Funktionen an

Die Software RawTherapee ist nicht nur ein Tool zum umwandeln der Dateien in ein anderes Bildformat. Nach dem Upload eurer RAW Datei können einige Einstellungen wie z.B. die Schärfe, Kontrast oder die Belichtung verändert werden.

Diese Änderungen an der Datei werden anschließend in einem Vorher und Nachher Funktion dargestellt. Damit könnt sofort sehen, was verändert wurde und es schnell wieder rückgängig machen. Für eine Freeware ist das eine sehr gute Funktion.

Zusätzlich kann eine Batch Funktion verwendet werden, damit mehrere Fotos mit den identischen Änderungen abgespeichert werden. Damit müssen nicht alle Bilder einzeln bearbeitet und konvertiert werden.

Funktionen der Software

  • RAW Format in andere Bildformate umwandeln.
  • Vorher und Nachher Funktion um Bildänderungen zu prüfen.
  • Batch-Funktion damit mehrere Bilder gleichzeitig konvertiert werden können.
  • Direktes Übertragen der Datei in die kostenlose Bildbearbeitung GIMP.
  • Konvertieren in die Formate JPG, PNG oder TIFF
  • Die Software ist Freeware.

Fazit und Download

Für einen kostenlosen Freeware Converter bietet RawTherapee einen sehr guten Funktionsumfang, der für private Anwender völlig ausreicht. Wer hin und wieder seine RAW Dateien umwandeln muss, sollte dieses Tool ausprobieren. Für den Heimanwender ist RawTherapee absolut zu empfehlen.

System: Windows
Download


Diese Seite wurde mit WordPress erstellt